Verkleben von Vliestapete, z.B. Eco Vlies von Erfurt:

Das Vlies wird mit folgender Klebermischung auf den vorbereiteten Untergrund geklebt:

  • AURO Tapetenkleister Art: 389 1x 100g
  • WASSER 4 ltr
  • LEINOS Naturlatexkleber Art: 720 1,5 kg

Die Mischung ergibt ca. 5 ltr. davon werden pro qm ca. 150ml benötigt. Reichweite ca. 30 qm Wandfläche.

Zuerst wird der Kleister mit dem Wasser klumpenfrei angerührt. Nach einer halben Stunde Quellzeit wird der Kleister nochmals aufgerührt und dann mit dem Naturlatexkleber vermischt.

Die Klebermischung wird satt mit einer (Farb-) Rolle auf den Untergrund aufgetragen.

Das Vlies wird in den frisch aufgetragenen Kleber eingelegt und mit einer Tapeten-Gummi-Walze ganzflächig fest angedrückt.

Weitere Verarbeitungshinweise stehen auf der Vliestapeten-Anleitung.

 

WICHTIG:

Stark saugende Untergründe wie z.B. neue, unbehandelte Putze müssen vorab mit Tiefengrund, z.B. LEINOS Tiefengrund Art. 620 oder AURO Tiefengrund Art. 301 vorbehandelt werden.

Gipskarton und Gipsfaserplatten müssen nicht vorbehandelt werden.

Das Vlies muß vor der Weiterbearbeitung vollständig durchgetrocknet sein, in der Regel dauert dies ca. 24 Std.

Der so vorbereitete Untergrund kann dann mit den verschiedenen Produkten wie LEINOS Wandfarbe, LEINOS Streich- und Rollputz, AURO Wandfarben, BIOFA Wandfarben, BIOFA Silikatfarbe, AURO Profi Kalkfarbe / Kalkfeinputz oder AURO Profi Kalkspachtel usw. beschichtet werden.

Der Erstanstrich sollte jeweils mit 10-20% Wasser verdünnt werden. Spachtelmaterialien können direkt aufgetragen werden.

Beachten Sie die jeweiligen technischen Merkblätter der Materialien! Die Angaben beruhen auf Erfahrungswerte und können je nach Begebenheiten vor Ort auch entsprechend abweichen!

Wir übernehmen keine Gewähr für die Angaben. Gegebenfalls müssen vor Ort Probeaufträge durchgeführt werden.

Zurück

Newsletter-Anmeldung: