DerNaturbaumarkt TIPP!


So bereiten Sie Ihren Untergrund ideal vor, um anschließend den schönen, wasserfesten Kalkputz "Tadelakt" aufzubringen.
  1. Sollten Sie eine Holzständer-Bauweise haben, doppeln Sie diese vorab am besten mit Heraklit Holzwollplatte auf. Ansonsten auf vorhandenem Putz Untergrundvorbereitung für Kalkgrundputz aufbringen, beispielsweise mit der Zahnspachtel Kalkzement/Einbettmörtel aufspachteln. Das trägt dazu bei, dass der Kalkgrundputz genügend Halt bekommt und nicht abfällt.
  2. Anschließend ungefähr 1,5 cm Kalkgrundputz in zwei Schichten auftragen, wobei Sie darauf achten sollten, die zweite Schicht sehr glatt zu ziehen. Tragen Sie nun zwei dünne Lagen Tadelakt mit der Venezianer Kelle auf. Aber achten Sie darauf, dass die Oberfläche vorher gut angefeuchtet ist, damit das Wasser nicht zu schnell vom Untergrund aufgesaugt wird. Der Zeitpunkt für den zweiten Auftrag spielt dabei eine wesentliche Rolle, nämlich dann, wenn die erste Schicht beginnt, fest zu werden. Dann die beiden Schichten gleichmäßig aufziehen, aber noch nicht verdichten.
  3. Wenn die Fläche noch feucht ist, aber nicht mehr am Finger klebt, kann mit dem Verdichten mit der Venezianer Kelle begonnen werden. Später auch mit dem Polierstein.
  4. Nach dem Verpressen eine halbe Stunde trocknen lassen und mit verdünnter Olivenseife und einem Polierstein reiben, bis ein feiner Glanz entsteht.
Zurück

Newsletter-Anmeldung: