Schimmelsanierung der Wand, so gehen Sie vor:

Als erstes muss eine Bekämpfung der Schimmelursachen erfolgen.

Dies sind in der Regel das Zusammenspiel erhöhter Raumluftfeuchtigkeit, Umgebungstemperatur und Nährstoffangebot.

Liegen keine baulichen Mängel wie beispielsweise Wärmebrücken, undichte Dächer oder gerissene Wände vor, wird häufig ungenügendes bzw. falsches Lüften der Räume Grund für den Schimmelbefall sein.

Ist die Ursache der Schimmelbildung klar und abgestellt, und liegt nur oberflächlicher Befall vor, kann die sorgfältige Sanierung angegangen werden:

- Flächen mit Schimmelbefall können zuerst mit einem Sauger mit HEPA-Filter abgesaugt werden.

- Danach wird die Fläche mit Haga Antischimmelspray, alternativ mit Auro Schimmelentferner eingesprüht. Mindestens eine Stunde einwirken lassen, dann die befallenen Stellen mit Lappen, Pinsel oder Schwamm gewissenhaft nassreinigen.

-Anschließend wird die Fläche erneut eingesprüht, entweder noch einmal mit Haga Antischimmelspray oder mit Auro Schimmelstop – dann die Fläche trockenen lassen.

-Zum Schluß sollte die Fläche mit einer Kalkfarbe von HAGA oder Auro  gestrichen oder Kalkputz auftragen werden. Kalkfarbe, Kalkputz ist stark alkalisch, Schimmelpilz kann darauf nicht überleben. 

Zur Sanierung kleinerer Flächen empfehlen wir das Anti-Schimmel-System Pur-San.

 

Zurück

Newsletter-Anmeldung: